Geschrieben am 1. August 2022

Im Internet, in Tageszeitungen oder auf großen Plakaten vor dem eigenen Firmengelände, überall versuchen zurzeit Unternehmen händeringend Personal zu finden.

In einer unserer letzten Kampagnen haben wir daher ein Tool getestet, um neue Wege in der Personalsuche zu beschreiten: den Recruiting Funnel. Erfahren Sie, wie dieses neue Rekrutierungs-Tool funktioniert und welche Erfahrungen wir damit gemacht haben!

Den Test starteten wir mit einem mittelständischen Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau. Feth Gartenbau, mit Sitz in Ludwigshafen, ist ein renommierter Fachbetrieb in der Rhein-Neckar-Region. Kunden sind sowohl öffentliche Auftraggeber als auch Firmen und Privatpersonen. An Aufträgen mangelt es den Landschaftsgärtnerinnen und -gärtnern nicht. Doch um weiter wachsen zu können, brauchen sie tatkräftige Verstärkung. Leider führten alle klassischen Wege in der Personalgewinnung nicht zum gewünschten Erfolg. Auf der Suche nach einem „Landschaftsgärtner“ fiel die Entscheidung, einen Recruiting Funnel einzusetzen.

Was ist das Erfolgsgeheimnis des Recruiting Funnels?

Einfach, schnell und zunächst vollkommen anonym für den Bewerber, so kann man diese neue Form der Bewerbung umschreiben.

Hinter dem von uns eingesetzten und für Feth gestalteten Recruiting Funnel steckt die Software „Mobile Funnel“ der Firma Perspective aus Berlin. Diese verspricht mehr Teilnehmer-Engagement – egal ob Terminanfragen, Bewerbungen oder Leads. Die Software wurde explizit für die schnelle und mobile Nutzung konzipiert.

Mit Perspective haben wir einen Recruiting Funnel erstellt, der die Bewerbung so unkompliziert wie möglich macht. Der Funnel funktioniert im Prinzip wie ein Kontaktformular, welches auf mehrere Seiten aufgeteilt ist. Mehr Informationen hierzu gibt es auch unter Recruiting Funnel.

Der Funnel für Feth startet auf der ersten Seite mit einer Kurzvorstellung des Unternehmens und anschließend direkt mit dem Bewerbungsprozess. In den Recruiting Funnel haben wir stellenrelevante Fragen eingebaut, die für die Qualifikation des Jobs unbedingt erforderlich sind. Erfüllt ein Bewerber oder eine Bewerberin die Anforderungen nicht, wird er oder sie auf eine extra angelegte Seite weitergeleitet und der Bewerbungsprozess wird beendet. Dadurch werden irrelevante Bewerbungen ausgefiltert, was den Aufwand des Bewerbungsprozesses reduziert.

Mit nur wenigen Abfragen und Klicks im Recruiting Funnel finden man so zum Beispiel heraus, ob die Person bereits Berufserfahrung in dem gewünschten Bereich hat und welche Qualifikationen und Erfahrungen sie mitbringt. Entscheidend ist auch die letzte Seite im Funnelprozess. Am Ende darf der Interessent selbst auswählen, wie und wann das Unternehmen ihn am besten erreichen kann.

Der gesamte Funnel ist intuitiv angelegt. Die Interessenten werden spielerisch durch die verschiedenen Stufen des Bewerbungsprozesses mit leicht verständlichen Icons und Fragen geführt. Das Design kann passend zum Corporate Design des Unternehmens und mit firmeneigenen Bildern gestaltet werden.

Am Ende des Bewerbungsphase werden die Antworten aller Bewerbenden sowie die Kontaktdaten in einer digitalen Tabelle gesammelt und per Mail zugestellt. Mit diesen Informationen kann das Unternehmen seine Vorauswahl treffen und die Bewerbenden kontaktieren. Als Zwischenschritt, vor der eigentlichen Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch, kann ein Telefoninterview noch ungeeignete Kandidaten ausfiltern.

Noch mehr Reichweite durch Social Media Anzeigen

Um möglichst viele Menschen auf das Stellenangebot aufmerksam zu machen, haben wir den Funnel von Feth mit Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram beworben. Auffallende Farben, ansprechende Fotos und motivierender Text haben auf die Stelle aufmerksam gemacht. Hier können Sie sich die Anzeigen anschauen. So konnten wir mit einem kleinen Budget und einer kurzen Laufzeit über 5.700 Menschen erreichen.

Wie erfolgreich ist Social Recruiting wirklich?

Unsere Erfahrungen mit Social Recruiting und einem Recruiting Funnel sind sehr gut. Die Kombination beider Tools bietet gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kampagne. Werbeanzeigen für die Reichweite und ein auf mobile Geräte ausgelegter Funnel, der die Bewerbung so einfach wie möglich macht, spielen hierbei Hand in Hand.

Doch auch die besten Bedingungen und ein perfekter Recruiting Funnel können natürlich nicht dafür sorgen, dass Sie gleich alle offenen Stellen besetzen. Da gehört schon ein wenig mehr dazu. Zum Beispiel wie gut Ihre Arbeitgebermarke aufgebaut ist. Der Stellenmarkt ist hart umkämpft und Sie müssen aus der Masse der Angebote und Arbeitgeber herausstechen – mit einer guten Außendarstellung und mit guten Arbeitsbedingungen und Benefits.

Unser Fazit: Social Recruiting mithilfe eines Recruiting Funnels ist auf jeden Fall einen Versuch wert, kostet er doch weit weniger als eine konventionelle Stellenanzeige in der Tageszeitung!

In einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin sprechen wir gerne mit Ihnen über das Thema Mitarbeitergewinnung. Rufen Sie uns an: 06232 312037-0

Sun Concept Team Stefanie Hahn
Ihre Kontaktperson zu diesem Thema
Stefanie Hahn
Social Media Junior Managerin
06232 312479-8